Bläserkreis Hannover

Programme

Bläserkreis Hannover
in der Andachtsreihe WORT & MUSIK in der Mutterhauskirche Hannover am 3. Juni 2010

Plakat PsalmvertonungenSeit den frühesten Zeiten der Kirche sind Psalmen fester Bestandteil des christlichen Gottesdienstes. Christen bringen mit den Psalmworten Lob und Dank, sowie Klage und Bitte vor Gott. Die 150 Psalmen dienten oft als Vorlage für Psalmlieder. Der Bläserkreis spielte Choralbearbeitungen für Blechbläser zu drei Psalmliedern: Du meine Seele, singe (Psalm 146), Ein feste Burg ist unser Gott (Psalm 46) und Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren (Psalm 103), u.a.:

Choralfantasie für Blechbläser zu „Du meine Seele, singe“
Jürgen Pfiester (geb. 1955)

„Gott ist unsre Zuversicht und Stärke“: Doppelchörige Motette
Johann Pachelbel (1653-1706)

Choralfantasie zu „Lobe den Herrn, den mächtigen König der Ehren“
Christian Sprenger (geb. 1976)


Bläserkreis Hannover
in der Gottesdienstreihe „Bach um Fünf“ am Sonntag 7. März 2010

Bach um FünfPfarrer Franz Christ aus der Schweiz predigte über die Motette für Chor „Jesu, meine Freude“ von Johann Sebastian Bach (BWV 227), die vom Kammerchor Hannover unter der Leitung von Stephan Doormann gesungen wurde.
Der Bläserkreis Hannover rahmte den Gottesdienst durch die gleichnamige Partita für Blechbläser von Magdalene Schauss-Flake ein. Diese Bläserkomposition von Schauss-Flake, die 2001 entstand, ist eine musikalische Verbeugung vor Johann Sebastian Bach und nimmt Bezug auf die Motette für Chor. Die Komponistin vertont alle 6 Strophen des Chorals und zitiert immer wieder aus der Bach-Motette, kommt aber insgesamt zu einer ganz eigenen und sehr eindrücklichen, blechbläsergerechten Tonsprache, die spannende Wort-Ton-Bezüge bietet.


Bläserkreis Hannover
mit Musik für Blechbläser und Orgel zum 1. Advent am 29.11.2009 um 18 Uhr

In der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover war der Bläserkreis zusammen mit KMD Lothar Mohn (Orgel) am 1. Advent 2009 zu hören. Der Kirchenjahreswechsel war das musikalische Thema dieser Bläser-Vesper. Erwartung, Finsternis und Licht markierten die musikalischen Stationen des Konzertes. Es erklangen verschiedene Vertonungen über „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ und Choralbearbeitungen zu Adventschorälen.
Im Mittelpunkt stand die selten aufgeführte Meditation für Sprecher und Blechbläser „Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht“ von Burghard Schloemann aus dem Jahre 1989.

Wachet auf, ruft uns die Stimme
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Doppelchor für Bläser und Orgel aus dem Oratorium „Paulus“ op. 36

Volker Bräutigam (geb. 1939)
Choralvorspiel für Blechbläser

Burghard Schloemann (geb. 1935)
Doppelchöriger Choralsatz für Blechbläser

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Choralbearbeitung für Orgel aus den Schübler-Chorälen BWV 645

Johann Sebastian Bach
Vierstimmiger Choralsatz
————————————————
Burghard Schloemann
Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht
Meditation für Sprecher und Blechbläser (1989)

„Licht“ und „Finsternis“ – dieses gewichtige Gegensatzpaar durchzieht die alt- und neutestamentlichen Texte. Wie sich Strahlenbündel in einem Glasprisma brechen, so versucht die Komposition im Prisma ihrer dunklen und lichten Klänge das Christuswort musikalisch erfahrbar zu machen:
ICH BIN DAS LICHT DER WELT.

(B. Schloemann in einem Nachwort zur Meditation)
————————————————–
Die Nacht ist vorgedrungen
Christoph Hauschild (geb. 1963)
Choralimprovisation für Orgel

Wie soll ich dich empfangen
Ewald Weiss (1907-1998) Choralvorspiel für Bläser
Choralsätze u.a. von J. Crüger (1598-1662)
Dieter Kanzleiter (geb. 1960): Fantasia für Blechbläser

Nun komm, der Heiden Heiland
Choralsatz von Michael Altenburg (1584-1640)
J.S. Bach: Orgelbüchlein BWV 599
Choralsatz von J.S. Bach

Gottes Sohn ist kommen
Choralsatz von Melchior Vulpius (um 1560-1615)
J.S. Bach: Orgelbüchlein BWV 600
Choralsatz von J.S. Bach

Macht hoch die Tür
Bläservorspiel von Helmut Lammel (geb.1960)
Choralstrophen mit Gemeindegesang
Nachspiel: Choralsatz für Bläser und Orgel von Graham Buckland (geb. 1951)